Die Bremen Global Championship (BGC) ist ein jährliches Schulfußballturnier zum Globalen Lernen, das neben dem sportlichen Wettbewerb umwelt- und entwicklungspolitische Themen in den Fokus nimmt und 2020 zum 12. Mal in Bremen stattfindet. Jedes Jahr hat die BGC ein Hauptthema. Das Thema dieses Jahr sind die (ökologischen) Kinderrechte und das Turnier steht unter dem Motto:

Du zählst! Deine Rechte für eine intakte (Um)Welt

Die Kinderrechte – Rechte von Kindern und Jugendlichen – sind in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgeschrieben und wurden bereits vor 30 Jahren (am 20. November 1989) verabschiedet. Sie gelten zwar in fast allen Ländern der Welt sind aber leider noch nicht überall verwirklicht worden. Insgesamt gibt es 54 Artikel in der Kinderrechtskonvention. Hier sind schon mal die 10 wichtigsten Kinderrechte in Kurzform:

Gleichheit: Alle Kinder sind gleich. Die Kinderrechte gelten für jedes Kind. Kein Kind darf wegen seiner Herkunft, seines Geschlechts, seines Aussehens, seiner Religion benachteiligt werden.

Leben und Gesundheit: Jedes Kind hat das Recht auf ein gesundes Leben und darauf, sich gut zu entwickeln. Der Staat muss alles dafür tun, dass Kinder in einer gesunden Umgebung aufwachsen können. Jedes Kind hat das Recht auf medizinische Behandlung, wenn es krank ist.

Bildung: Jedes Kind hat das Recht zu lernen. Der Staat muss dafür sorgen, dass alle Kinder in die Schule gehen. Jedes Kind muss bestmöglich gefördert werden.

Spiel und Freizeit: Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein.

Freie Meinungsäußerung und Beteiligung: Kinder haben das Recht bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen, was sie denken.

Schutz vor Gewalt: Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung und Ausbeutung.

Zugang zu Information: Kinder haben das Recht sich alle Informationen zu beschaffen, die sie brauchen, und ihre eigene Meinung zu verbreiten.

Schutz der Privatsphäre und Würde: Kinder haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden.

Schutz im Krieg und auf der Flucht: Kinder haben das Recht im Krieg und auf der Flucht besonders geschützt zu werden.

Besondere Fürsorge und Förderung bei Behinderung: Behinderte Kinder haben das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung, damit sie aktiv am Leben teilnehmen können.

Alle Kinderrechte sind in einer Broschüre in leichter Sprache aufgelistet, die von UNICEF Deutschland herausgegeben wurde. Hier geht es zur Broschüre.

Zudem gibt es einige Videos über die Kinderrechte im Internet. Hier sind 2 Tipps von uns:

Kinderrechte - erklärt für Kinder ab 8 Jahren

Kinder- und Jugendrechte, einfach erklärt!

Die ökologischen Kinderrechte sind in der Kinderechtskonvention jedoch nicht verankert, obgleich Kinder von Umweltverschmutzung und -zerstörung besonders betroffen sind. Aber das Recht der Kinder auf Gesundheit und einen Zugang zu sauberem Wasser wird darin ausdrücklich erwähnt. Zudem fordert die Kinderrechtskonvention die Berücksichtigung von Gefahren und Risiken der Umweltverschmutzung bei der Verwirklichung des Kinderrechts auf Gesundheit und einen Zugang zu sauberem Wasser.